Indra war freundlich zu Mensch und zu Tier und total verschmust.

Sie hat auf Ausstellungen nur vordere Platzierungen erreicht und wir hätten, da bin ich mir ganz sicher, die fehlenden 2 Anwartschaften für das Championat erreicht, wäre da nicht der Wunsch stärker gewesen, Babys von ihr zu haben. Indra war eine sehr gute Mutter und hat ihr Wesen und ihre Ausstrahlung an ihre Kinder weitergegeben. Sie brauchte eigentlich keine anderen Hunde, sie brauchte den Menschen als Bezugsperson und hätte gerne als Einzelhund leben können.

Im Sommer 2003 bei der großen Hitze passierte es das erste Mal, sie fiel einfach um. Untersuchungen ergaben, dass sie eine Herzmuskelschwäche hatte. Noch vor einem Jahr, als sie an der ständige vereiterten Analdrüse operiert worden war, ergab das EKG keinen Befund. Aber mir ist bekannt, dass Eiterkeime im Herzmuskel Entzündungen und damit auch Schädigungen hervorrufen können, wie auch ein fauliger Zahn oder eine Erkältung, analog beim Menschen.

Haben wir etwas nicht erkannt? Haben wir zu lange gewartete mit der Operation?

Die Herztabletten, die sie ab dem Zeitpunkt bekam, schlugen gut an und deshalb haben wir nicht damit gerechnet sie so schnell zu verlieren. Und sie fehlt mir so sehr, meine Indra !! Keiner, der mich früh in der Küche besucht wenn alle noch schlafen, um etwas Leckeres zu bekommen, oder der mir meine Sofaecke streitig macht, keiner der sich so unglaublich in meine Arme legt, förmlich in mich hineinkriecht, mir den Telefonhörer vom Ohr stößt, indem sie mit dem Kopf unter den Ellbogen stupst und immer, immer wieder gestreichelt werden will. Ja , wir haben noch 4 Doggen, die bei uns leben, aber doch fehlt die eine. Voller Wehmut betrachte ich unsere alte Baccara. Sie ist 10 Jahre gewesen. Hoffentlich bleibt sie noch lange bei uns und wir müssen nicht wieder Abschied nehmen.

Aber da ist noch unsere kleine „Prinzessin Iska vom Schloß Osterstein", eine Enkeltochter von Indra. Ich drücke sie und denke bei mir, es ist doch ein Stück von meiner alten Mama Indra.

Vielleicht ist es doch nicht nur eine Sage, die Geschichte von der Regenbogenbrücke und dann gibt es ein Wiedersehen.

Weitere Informationen und Bilder von Indra gibt es hier ----> Klick!

[zur Startseite]