Liebe Weihnachtsgrüße erhielten wir zum Fest 2003 von "Nadja von Menglada" aus Italien.

Nadja geht es gut, sie hat in Italien an einer Ausstellung teilgenommen und konnte dort sogar die Ehrenurkunde als schönste Dogge erhalten.

Grüße von

Nando

und seiner Familie !

Ein Brief von Nadja von Menglada aus Italien

Hallo Frau Hintze,

mein Frauchen hat gesagt, dass ich Ihnen endlich einmal schreiben soll, weil Sie doch meine Ziehmutter gewesen sind. Sie hat auch gesagt, dass Sie immer "Schnecke" zu mir gesagt haben, also damit kann ich nun überhaupt nichts anfangen, Frauchen sagt immer "Mausezähnchen" oder "Dicke Nudel" zu mir. Ob das nun pass weiss ich auch nicht, aber auf jeden Fall hat das mit Knuddeln zu tun und Bäuchlein kraulen, und dann lege ich mich auch ganz schnell auf den Rücken, damit Frauchen überall rankommen kann.

Torsten, das ist Frauchens Schwiegersohn - zwei Meter groß - sagt immer Suddelsau zu mir, wenn der und Jule mich vierhändig kraulen, dann muss ich ja suddeln, weil das sooooo schön ist. Dann krieg ich immer was zum Draufbeißen, weil ich schon mal Torstens Hand genommen habe.

Außerdem sagt Frauchen, "von Menglada" ist jetzt zum Landadel geworden, weil ich nicht auf mein Aussehen achte. Aber wenn der Stadtadel immer gut aussieht, will ich auch gar nicht dazugehören.

Im Moment muss ich wieder an die Leine, weil die Jagd eröffnet worden ist, und wenn ich zu den Hunden laufe, schimpfen immer alle und die "Hundilein" laufen alle weg, und Frauchen kommt dann immer außer Atem an und nimmt mich ganz fest am Halsband und ist böse - dabei will ich doch nur spielen. Aber die anderen Hunde, sagt sie, müssen arbeiten und ich störe.

Wenn Frauchen Besuch bekommt, bin ich immer ganz eifersüchtig, dann muss ich die Leute immer kniepeln, auch Herrchen kniepel ich immer, wenn der zu Besuch kommt. Weil der darf in Frauchens Bett und ich nicht.

Frauchen sagt, ich bin einfach zu wild, weil ich gern tobe und dann muss ich immer ganz dicht an ihr vorbeirasen. Dann hat sie immer Angst, dass ich sie umrenne und schreit, aber mir macht das unheimlich viel Spaß.

Nur auf Bäume klettern wie Minka, das kann ich nicht. Darum bin ich auch sauer auf sie, auch weil sie immer ohne Leine laufen darf und in dem Liegestuhl auf der Terasse liegt. Dann will ich sie immer rausschmeissen, aber sie geht einfach nicht, auch wenn ich knurre. Manchmal haut sie mich auch mit ihrer Pfote, dann muss ich ihr zeigen, wer hier die "Frau im Haus" ist. Aber dann ist sie so feige und klettert in den Baum.

Riesengroße Löcher habe ich auch schon gebuddelt. Einmal ist Frauchen da rein gefallen und hat sich den Knöchel verstaucht. Und als ich sie trösten wollte und sie abgeschleckt habe, wie sie so da lag, ist sie auch noch böse geworden. Dann habe ich sie eine Zeit lang beim Spazieren gehen den Berg hinauf gezogen, war gar nicht so einfach.

Frauchen sagt, ich soll ein paar schöne Bilder für die "Ahnengalerie" aussuchen, also hier sind welche!

Meine Mutter und Tanten soll ich auch grüßen. Vielleicht besuche ich sie ja mal.

Nadja, Mausezähnchen, dicke Nudel, Suddelsau.

[zur Startseite]