Unsere Babys aus dem R- Wurf sind nun inzwischen schon wieder ein Jahr alt und richtige Doggen geworden. Anbei möchten wir sie der Reihe nach vorstellen, so wie wir Bilder zur Verfügung haben.

Der schwarze Rufus ist ein Riese geworden. Er lebt bei seiner Familie in Könnern nur im Haus. Wenn sein Herrchen nicht da ist, inspiziert er schon mal das Schlafzimmer und die Küche und überwindet auch die höchsten Absperrungen, wenn es darum geht, in Herrchens Bett schlafen zu können.

Rufus hat einen eigenen Zweisitzer in der Wohnstube, der aber sicher bald in einen Dreisitzer umgetauscht werden muß.

Raja - ist ganz in unserer Nähe geblieben. Ihr Frauchen lebt mit ihr allein sowie mit 2 Pferden. Die beiden "Mädchen" verbringen den ganzen Tag zusammen, sind viel in der Natur unterwegs. Raja ist etwas schüchtern und braucht eine Weile zum Warmwerden , wenn sie mit dem Auto Ausflüge macht und andere Menschen bzw. Tiere trifft.
Zuhause ist sie aber stark und beschützt ihr Grundstück.

Roxy - lebt mit ihrem Freund, einem kleinen Mischlingsrüden, eng zusammen. Am liebsten mag sie ihren Sessel und ihr Körbchen.Ab und zu geht sie im hauseigenen Teich baden und denkt, daß die Futterportion durch die Brille betrachtet, durchaus größer aussieht.

Rana - lebt mit ihrem Herrchen in Dessau. Er nimmt sie fast überall mit hin, sogar zur Feuerwehr-Versammlung. Im neuen Jahr will sie ihre Doggenfreunde Joy und Wido in der Nachbarschaft besser kennenlernen. Rana ist sehr temperamentvoll, aber total lieb, wie alle ihre Geschwister.

Rasmus - genannt Idefix - schickte uns folgende Mail:

Hallo, ich bin`s, der Idefix. Gestern habe ich mit Frauchen mal wieder auf eure Website geschaut und war ein bischen neidisch, weil da so viele Fotos von meinen Geschwistern waren und von mir nicht. Deswegen schicke ich euch mal ein paar neue Bilder von mir und hoffe ich darf auch mit auf die Seite.
Mir geht es sehr gut und ich bin auch sehr groß geworden, leider hat Frauchen immer noch keine Arbeit, d.h. sie hat viel zu viel Zeit mich zu erziehen, jeden Tag übt sie mit mir, das nervt. Naja, wenigstens bei einer Sache trickse ich alle immer aus ich lege mich nämlich ins Bett wenn alle schlafen und es nicht merken.Und früh gucke ich dann ganz hübsch und natürlich auch verwundert, dass ich nicht mehr auf meinem Platz liege, schließlich soll es ja nicht so auffallen! Na, mal sehen wie sie mir das wieder abgewöhnen wollen... Ansonsten lasst mal wieder von euch hören...
Viele Grüße von Idefix und den dazugehörenden Menschen...

Romeo - schickte uns einen tollen langen Brief mit Fotos von seiner Familie, besonders natürlich dem zweibeinigen Familienzuwachs und berichtet unter anderem:

"Ich kann aber nicht nur gut aufpassen, sondern auch prima schmusen. Morgens, wenn Sandra Bjarne noch ein bisschen ins Bett holt zum Kuscheln darf ich das Baby immer überall küssen, das mache ich aber auch zwischendurch... Manchmal schimpft Frauchen, zum Beispiel wenn ich gerade getrunken habe. Aber unser Baby mag es gerne, es schaut mich immer mit großen Augen an und manchmal steckt er mir den ganzen Arm in dem Mund, dann kommt die "Chefin" gleich und putzt den Arm ab, bevor ihn der Kleine wieder in den eignen Mund nimmt..."

Renzo- Maximilian, genannt Max- lebt sehr weit weg in Luxemburg. Aber sein Herrchen schickt regelmäßig Bilder und Vidoes. Er ist ein Riese gworden, verträgt sich mit Allem und Jedem, liebt Kinder und seine Familie. Nach anfänglichen Ambitionen die Chefposition einzunehmen . hat er gemerkt, daß es bequemer ist , anderen die Verantwortung im Rudel zu überlassen und sich lieber ruhig ins Körbchen zu legen oder Frauchen zu beobachten, wenn sie "100 Tips zur Hunderziehung liest".

Und weiter geht es mit der Vorstellung unserer R-Kinder... Bitte hier klicken!

[zur Startseite]