Ende März ist Wyona dann als Letzte unseres W-Wurfes in ein wunderschönes neues Zuhause umgzogen. Der Abschied vom letzten Baby fiel uns natürlich ganz besonders schwer... Aber die Vernunft musste siegen.

17.03.2012 - Wyona in der Hundeschule

Unsere "Kleine" hatte heute ihren ersten Schultag, obwohl durchaus nicht die Älteste, war sie doch natürlich die Größte in der Hundeschulgruppe. Wyona war sehr lieb und hat die Winzlinge dort sehr respektvoll behandelt.

 

12.03.2012 - Wyona sucht noch ein gutes Zuhause!

Eigentlich wollten wir uns aus dem W-Wurf eine Hündin behalten. Wyona (anfangs Winona genannt) sollte bei uns bleiben. Hierbei war der Wunsch stärker als die Vernunft. Wir merken jetzt, daß 4 Doggen, so wie sie bei uns leben und unseren Lebensumständen entsprechend, einfach doch ein bißchen zu viel sind und der Zeitpunkt noch zu früh für einen Welpen ist. Die Oma der Babys, die jetzt 9 ist, ist durchaus noch sehr anspruchsvoll, was ihre Tagesplanung betrifft und möchte auch noch längeren Spaziergänge machen, fast wie ihr Töchter Ursina und Saphira. Die Großen müßten sehr von ihren Gewohnheiten zurückstecken, wenn die verbleibende Freizeit für den Welpen aufgebracht wird.
Deshalb haben wir uns schweren Herzens entschlossen, für die kleine Maus doch ein liebes Zuhause zu suchen und sie nicht zu behalten.

Wyona ist ein 3 Moanate altes sehr pfiffiges, großes Mädchen mit viel Temperament draußen und angenehm ruhig im Haus. Kleine Aufgaben wie Sitz und dreh dich hat sie im Nu gelernt ( natürlich für Leckerli), ist fast schon stubenrein und schläft nachts in ihrem Körbchen durch. Sie kennt Haus und Zwinger, fährt gern Auto und ist sehr verschmust und menschenbezogen.
Wir wünschen uns für sie ein Familie mit Kindern, die viel mit ihr unternehmen , natürlich keine ausschließliche Zwingerhaltung, sondern mit Hundekorb im Haus.

Wir züchten seit 25 Jahren erfolgreich Deutsche. Doggen nach den strengen Auflagen des Deutschen Doggenclubs (DDC 1888 e.V.), legen Wert auf Gesundheit und Langlebigkeit unserer Hunde und sind stolz auf viele alte Doggen aus unserer Zucht, die 9 Jahre und älter geworden sind.

Wir verwenden viel Zeit für eine gute Sozialisierung der Welpen. Die Hunde gehören zu unserer Familie und werden dementsprechend im Haus mit Gartenauslauf gehalten.

Die Welpen werden vor der Abgabe tierärztlich untersucht, sind gechipt und an Leine, Auto, Kinder gewöhnt. Sie sind umwelttauglich und meist ganz schnell stubenrein. Wenn gewünscht garantieren wir ihnen fachliche Beratung bei der Haltung ihres Hundes ein Leben lang.
Dagmar Hinze, geprüfter Zuchtwart der Landesgruppe Thüringen

Weitere Infos über die Welpen und deren Eltern sowie Bilder von unserem W-Wurf:

  • Die Eltern stellen sich vor

  • Die ersten zwei Lebenswochen

  • Einzelvorstellung im Alter von drei Wochen

  • Die vierte und fünfte Lebenswoche

  • Einzelvorstellung im Alter von sechs Wochen

  • Fotoshooting: Wakan und Willy im Alter von zehn Wochen

[zur Startseite]