Am 14.10.12 fand unser aktuelles Welpentreffen statt. Lange hatten wir wegen dem Wetter gebangt und zur Vorsicht auf der gepachtete Wiese meiner Nachbarin einen Pavillion aufgestellt.
Aber wir hatten den Wettergott auf unserer Seite und schönstes Herbstwetter.

Die Brötchen waren geschmiert, Kaffee gekocht und Kuchen gebacken, da kamen auch schon die ersten Gäste. Insgesamt aus beiden Würfen reisten 7 Besitzer mit oder ohne Familie , aber mit ihren Hunden an.

Es ist immer wieder erstaunlich, daß die Hunde, die uns als 3- monatige Knirpse verließen, ihre Ersatzhundeeltern wieder erkennen. Der V- Wurf ( es waren nur 2) war mit dem gefleckten 1,5- jährigen Vasco vertreten, der mit Herrchen aus Lüneburg gekommen war.

Von den 10 Welpen aus dem W-Wurf kamen 6 Welpen, die jetzt 10 Monate sind. Einer war verhindert und die anderen 3 , die in Finnland, Österreich und Luxemburg leben, ließen die Geschwister aus der Ferne grüßen und waren in Gedanken bei uns. Bei uns war in Gedanken auch unser kleiner Wyatt, den wir sehr schmerzlich vermißten und der mit 7 Monaten aufgrund einer Parvoviruserkrankung über die Regenbogenbrücke gehen mußte.

Um das Bild groß zu sehen hier klicken!

Vasco

Um das Bild groß zu sehen hier klicken!

Um das Bild groß zu sehen hier klicken!
Waheeda - genannt Maja Walburga - genannt Paula

Um das Bild groß zu sehen hier klicken! Um das Bild groß zu sehen hier klicken!
Walissa Warus - genannt Jorek

Um das Bild groß zu sehen hier klicken! Um das Bild groß zu sehen hier klicken!
Wiking Wakan

Nach einer kleinen Kennenlernrunde warteten wir schon sehnsüchtig auf unsere Heidi und Sohn Johannes mit den Onkels des V- und W-Wurfes , Shirkan und Ullinn. Sie brachten zur Verstärkung noch ihre Großpudel mit und somit war die Runde komplett. Heidi und Johannes unterstützen mich tatkräftig , damit die Hunde auch mal frei laufen können( ich bin nämlich etwas feige) und ich Zeit für Gespräche mit den Besitzern habe.

Nach einer ersten Gassirunde liefen alle Hunde frei und die Jungs hatten Herzen in den Augen, d.h. eigentlich nur Augen für Sternchen (Walissa), denn sie stand kurz vor der Hitze.
Dann gings zum Mittagessen in die "Leimrute" bei uns im Ort und anschließend an den Haselbacher See, wo wir noch 1,5 Stunden spazieren liefen. Ein älterer Herr mußte auch schon mal auf dem Rückweg getragen werden. Leider sind Doggen da etwas unhandlicher.
Nach dem Kaffeetrinken verabschiedeten sich nach und nach alle und Andreas und ich blieben erschöpft , aber glücklich über den gelungenen Tag zurück.

Danke nochmals an alle, die diesen Tag mit ihre Anwesenheit mitgestaltet und überhaupt möglich gemacht haben. Danke dafür, daß aus den Welpen mit 700g Geburtsgewicht zufriedene, wunderschöne Doggen geworden sind, die als Famlienmitglied behandelt und geliebt werden. Wir haben lange nach den richtigen Menschen für unsere Welpen gesucht und wir haben sie gefunden!

Danke liebe Heidi für deine Hilfe und danke an Johannes , der unermüdlich die schwere Kamera rumgetragen und alles festgehalten hat. Vielleicht lasse ich mich überreden und wir machen doch einmal ein Mengladatreffen, mit allen noch lebenden Hunden.

[zur Startseite]